Inhalt

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Geldflüsse

In Millionen CHF   31.3.2017   31.3.2016   Veränderung
Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)   1’073   1’081   (8)
Investitionen in Sachanlagen und übrige immaterielle Vermögenswerte   (529)   (596)   67
Einnahmen aus Verkauf von Sachanlagen und übrigen immateriellen Vermögenswerten   2   11   (9)
Veränderung Vorsorgeverpflichtung   17   15   2
Veränderung Nettoumlaufvermögen und übrige operative Geldflüsse   (100)   (327)   227
Operating Free Cash Flow   463   184   279
Nettozinszahlungen   (12)   (9)   (3)
Ertragssteuerzahlungen   (184)   (107)   (77)
Free Cash Flow   267   68   199
Übrige Geldflüsse aus Investitionstätigkeit, netto   (54)   (3)   (51)
Aufnahme und Rückzahlung von finanziellen Verbindlichkeiten, netto   (206)   (88)   (118)
Übrige Geldflüsse aus Finanzierungstätigkeit   (5)   (6)   1
Nettoazunahme (Nettoabnahme) flüssiger Mittel   2   (29)   31

Der Free Cash Flow ist gegenüber dem Vorjahr um CHF 199 Millionen auf CHF 267 Millionen gestiegen, was vor allem auf den höheren Operating Free Cash Flow zurückzuführen ist. Der Operating Free Cash Flow stieg um CHF 279 Millionen auf CHF 463 Millionen. Diese Zunahme resultierte im Wesentlichen aus der Bezahlung der Weko-Sanktion im laufenden Verfahren zu den Breitbanddiensten im Vorjahr. Swisscom hält die Sanktion für nicht gerechtfertigt und hat Beschwerde beim Bundesgericht eingereicht. Swisscom hat die Sanktion von CHF 186 Millionen im ersten Quartal 2016 bezahlt, da keine aufschiebende Wirkung gewährt wurde. Ohne diese Zahlung nahm der Operating Free Cash Flow gegenüber dem Vorjahr um CHF 93 Millionen zu, vor allem getrieben durch die tieferen Investitionen. Die Investitionen sind gegenüber dem Vorjahr um CHF 67 Millionen oder 11,2% auf CHF 529 Millionen gesunken. Dies ist vor allem eine Folge verzögerter Investitionen bei Swisscom Schweiz.