Menü

Umfeld, Ziele und Managementansatz

Innerhalb von Swisscom ist der Konzernbereich Group Human Resources für die Umsetzung einer einheitlichen Personal- und Sozialpolitik verantwortlich. Er bestimmt und gestaltet die über­greifenden Standards, Leitlinien und Grundsatzthemen. Zusammen mit der Linie und den Kompetenzzentren Compensation & Benefits, Development, Employment Relations und Recruiting & Employability setzen die Personalabteilungen der einzelnen Geschäftsbereiche die Vorgaben um und unterstützen die Linie bei sämtlichen personalrelevanten Fragen von der An­stellung bis zum Austritt. Der Konzernbereich Group Human Resources unterstützt die Konzernleitung und den Verwaltungsrat bei personalpolitischen Fragen wie Anstellungsbedingungen, Lohnsystem oder Diversity. Er erarbeitet zusammen mit den operativen Einheiten im Rahmen der strategischen Personalplanung Massnahmen zu Managemententwicklung, Nachfolgeplanung und Entwicklung der Mitarbeitenden.

Zudem ist der Konzernbereich Group Human Resources für die gesamte Berufsbildung verantwortlich und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftsstandort Schweiz. Im Austausch mit den Sozialpartnern und den Personalvertretungen nimmt der Konzernbereich Group Human Resources die Interessen des ganzen Konzerns wahr.

Um die künftigen Herausforderungen mitzugestalten, plant der Konzernbereich Group Human Resources den Ressourcenbedarf in quantitativer wie qualitativer Hinsicht. Er legt zudem den Rahmen und die Schwerpunkte für die berufliche Entwicklung der Mitarbeitenden fest. Dabei etabliert er eine Führungskultur, die von Vertrauen, Wertschätzung, einer gesunden Leistungsorientierung sowie der Stärkung der vier Schlüsselfähigkeiten «Unternehmer», «Netzwerker», «Trainer» und «sich selber führen» geprägt ist. Damit trägt der Konzernbereich Group Human Resources wesentlich dazu bei, die Unternehmensstrategie umzusetzen.

Die Erläuterungen zum Kapitel Mitarbeitende betreffen die Seiten 55–60des Geschäftsberichts.