Menü

Personalentwicklung

Das Marktumfeld von Swisscom verändert sich permanent. Swisscom investiert entsprechend gezielt in die berufliche Entwicklung ihrer Mitarbeitenden und Führungskräfte, um deren Arbeitsmarktfähigkeit und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens nachhaltig zu erhalten und zu verbessern. Den Mitarbeitenden stehen für ihre Entwicklung vielfältige On-the-Job- und Off-the-Job-Entwicklungsangebote sowie interne Programme und Trainings zur Verfügung. Die Lern- und Trainingsangebote sind auf dem konzernweit eingesetzten «Learningcenter» gebündelt, wo sie allen Mitarbeitenden über ihren persönlichen Lernplatz zugänglich sind. Knapp die Hälfte aller internen Lern- und Trainingsangebote sind E-Learning-Programme, die sich orts- und zeitunab­hängig bearbeiten lassen. Das Angebot umfasst Fach-, Führungs- und Projektmanagementthemen. Im Rahmen des Talentmanagements haben etwa 10% der Leistungsträger aus den Zielgruppen ein entsprechendes internes Programm absolviert. Die On-the-Job-Entwicklung über Job Moves und Stages wird immer wichtiger. Bereits heute besetzt Swisscom knapp 43% der ausgeschriebenen Stellen intern. Sie begrüsst zudem individuell weiterführende externe Ausbildungen und unterstützt diese finanziell sowie zeitlich. In der Schweiz hat jeder Mitarbeitende von Swisscom im Berichtsjahr 3,8 Tage für Lernen und Trainieren aufgewendet.

Das Management von Swisscom betrachtet die Entwicklung von Mitarbeitenden als wichtigen Teil seiner Führungsaufgabe. Der regelmässige Dialog zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften vermittelt Orientierung und stärkt das gemeinsame Bekenntnis zu Lernen und Entwickeln in einer vernetzten Welt. Er erleichtert zudem die Vereinbarung und Realisierung mittelfristiger Entwicklungsmassnahmen. Um die Leistungen und die Entwicklung der Mitarbeitenden zu beurteilen und zu fördern, entwickelt Swisscom ihr Performance-Management-System bedürfnisgerecht weiter. Leistungsbeurteilungen erfolgen auf Basis verbindlicher Zielvereinbarungen fair und breit abgestützt. Der ständige Dialog zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften unterstützt die Umsetzung der vereinbarten Ziele im Jahresverlauf. Zweimal jährlich stattfindende Kalibrierungsrunden unter Gruppen von Führungskräften stützen die Leistungs- und Entwicklungseinschätzung breit ab. Sie gestatten es, Leistungen systematisch zu beurteilen und weitere Entwicklungsschritte einzuleiten. Ferner erarbeiten sie die Nachfolgeplanung für Schlüsselfunktionen. Sie veranlassen schliesslich die Platzierung von Talenten im Rahmen eigens entwickelter Talentprogramme, bieten Talenten über die Grenzen einzelner Abteilungen hinaus herausfordernde Stellen an und unterstützen so ihre Entwicklung.

Die «Leadership Academy» bietet Führungsverantwortlichen in Personal- wie in Fachführungsrollen die Möglichkeit, sich in einem sich wandelnden Umfeld mit den Schlüsselfähigkeiten der Führung auseinanderzusetzen. Individuell ausgerichtete Angebote und Plattformen, welche die Führungsfähigkeiten in einer bestimmten Gruppe oder einem spezifischen Kontext vertiefen, stärken die Kompetenzen der Swisscom Führungskräfte systematisch und nachhaltig.