Menü

Abschreibungen und nicht operative Ergebnisse

In Mio. CHF bzw. wie angemerkt   2017   2016   Veränderung
Operatives Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)   4’295   4’293   0,0%
Abschreibungen und Wertminderungen   (2’164)   (2’145)   0,9%
Operatives Ergebnis (EBIT)   2’131   2’148   –0,8%
Nettozinsaufwand   (149)   (155)   –3,9%
Übriges Finanzergebnis   (11)      
Anteiliges Ergebnis assoziierter Gesellschaften   (11)   (3)    
Gewinn vor Ertragssteuern   1’960   1’990   –1,5%
Ertragssteueraufwand   (392)   (386)   1,6%
Reingewinn   1’568   1’604   –2,2%
Anteil Aktionäre der Swisscom AG am Reingewinn   1’570   1’604   –2,1%
Anteil nicht beherrschende Anteile am Reingewinn   (2)      
             
Gewinn pro Aktie (in CHF)   30,31   30,97   –2,1%

Die Abschreibungen sind gegenüber dem Vorjahr um CHF 19 Mio. oder 0,9% auf CHF 2’164 Mio. gestiegen; zu konstanten Währungen beträgt der Anstieg 0,3%. Die Abschreibungen von immateriellen Vermögenswerten aus Unter­nehmensübernahmen gingen zurück und betrugen CHF 50 Mio. (Vorjahr CHF 104 Mio.). Der Nettozinsaufwand sank als Folge der tieferen durchschnittlichen Zinskosten um CHF 6 Mio. auf CHF 149 Mio. Der Ertragssteuer­aufwand betrug CHF 392 Mio. (Vorjahr CHF 386 Mio.), was einem effek­tiven Ertragssteuersatz von 20,0% (Vorjahr 19,4%) entspricht.

Der Rein­gewinn sank um CHF 36 Mio. oder 2,2% auf CHF 1’568 Mio. Der Gewinn pro Aktie berechnet sich auf der Grundlage des Anteils der Aktionäre der Swisscom AG am Reingewinn und der durchschnittlichen Anzahl aus­stehender Aktien. Der Gewinn pro Aktie sank von CHF 30,97 auf CHF 30,31.