Menü

­Swisscom bewegt sich in einem hochdynamischen Umfeld, das von fundamentalen Umwälzungen geprägt ist. Das Kerngeschäft ist rückläufig, der Markt gesättigt und der Kostendruck hoch. Gleichzeitig eröffnen neue Technologien und die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung zusätzliche Wachstumsfelder. Als Megatrends neben dem demografischen Wandel und der Globalisierung verändern sie grundlegend Politik, Gesellschaft sowie Wirtschaft und beeinflussen langfristig das Geschäft von Swisscom. So wandelt sich Swisscom zu einer integrierten Technologieanbieterin, die für ihre Kunden qualitativ hochwertige Kommunikations- und IT-Lösungen entwickelt und durch ihre Infrastruktur die Basis für die Digitalisierung legt. Swisscom setzt deshalb auf ein zukunfts­orientiertes Personalmanagement. Sie lebt eine motivierende Leistungs- und Entwicklungskultur. Dabei schafft sie ein Arbeitsumfeld, das die Mitarbeitenden unterstützt, ihr Potenzial zu entfalten, sich weiterzuentwickeln und die eigene Arbeitsmarktfähigkeit zu erhalten.

­Swisscom orientiert sich konsequent an den Kunden­bedürfnissen. Sie bestärkt ihre Mitarbeitenden darin, klare eigene Leistungsbeiträge zu formulieren, die sich an den Team-, Abteilungs- und Unternehmenszielen orientieren, und diese Beiträge in gemischten, bereichsübergreifenden Teams umzusetzen. Dabei ist der Blick stets auf das Kundenver­sprechen gerichtet, wonach Swisscom ihren Kunden als Begleiter in der digitalen Welt beste Erlebnisse bietet. Um dieses Versprechen einzulösen und die Unternehmensstrategie zu verwirklichen, sind die Mitarbeitenden entscheidend. Innovation, Operational Excellence und Kundenorientierung sind der Schlüssel, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben und das Vertrauen der Kunden in Swisscom, ihr Management und ihre Mitarbeitenden zu erhalten.