Menü

Umfeld, Ziele und Managementansatz

­Alle Menschen in der Schweiz sollen in der Lage sein, die Möglichkeiten der digitalen Medien zu nutzen. Swisscom ist bestrebt, überall in der Schweiz einen zuverlässigen Netz­zugang zu gewährleisten. Über den technischen Anspruch hinaus nimmt sie die gesellschaftlichen Auswirkungen digitaler Medien ernst. Sie fördert deshalb engagiert die Medienkompetenz – dies im Rahmen ihrer Anstrengungen für den Jugendmedienschutz sowie durch Initiativen, die digitale Gräben überbrücken. Im Jahr 2018 will Swisscom weiterhin an ihrem Ziel festhalten und die selbstverantwortliche, massvolle Mediennutzung fördern. Sie folgt damit der Strategie des Bundes für eine gesunde und wertvermehrende Informationsgesellschaft. Swisscom ist überzeugt, dass der Wirtschaftsstandort Schweiz, die Bildungslandschaft Schweiz und die ganze Bevölkerung auch künftig von einer fortschrittlichen ICT-Landschaft profitieren. Die im April 2016 vom Bundesrat verabschiedete Strategie «Digitale Schweiz» bezieht sich im Einklang mit Swisscom nicht nur auf infrastrukturelle Gesichtspunkte von Informations- und Kommu­nikationstechnologien, sondern ebenso auf Fragen des Umgangs mit Daten und der Weiterentwicklung der Informationsgesellschaft. Die Digitalisierung weiter Teile der Gesellschaft ist grundlegend. Sie umfasst weit mehr als die reine Verwendung von technischen Geräten und Applikationen. Vielmehr fordert sie in besonderem Mass täglich die Offenheit und Lernbereitschaft eines jeden Einzelnen heraus. Gerade deshalb ist es in der gegen­wärtigen Phase der Transformation von zentraler Bedeutung, im Umgang mit den neuen Spielformen der Digitalisierung eine gesunde, selbstverantwortliche Haltung zu entwickeln.