Menü

In­ves­ti­tio­nen

In Mio. CHF bzw. wie angemerkt   2020   2019   Veränderung
Festnetz und In­fra­struk­tur   439   456   –3,7%
Glasfaserausbau   519   494   5,1%
Mo­bil­funk­netz   306   272   12,5%
Mo­bil­funk­fre­quen­zen     196    
Kundengetrieben   76   81   –6,2%
Projekte und Übriges   259   262   –1,1%
Swisscom Schweiz   1’599   1’761   –9,2%
Fastweb   629   667   –5,7%
Übrige operative Segmente   44   47   –6,4%
Group Headquarters und Elimination   (43)   (37)   16,2%
Total In­ves­ti­tio­nen   2’229   2’438   –8,6%
Davon Schweiz   1’596   1’770   –9,8%
Davon Ausland   633   668   –5,2%
             
In­ves­ti­tio­nen in % Nettoumsatz   20,1   21,3  

Die In­ves­ti­tio­nen sind gegenüber dem Vorjahr um CHF 209 Mio. oder 8,6% auf CHF 2’229 Mio. gesunken und entsprechen 20,1% des Nettoumsatzes (Vorjahr 21,3%). Im Vorjahr sind Ausgaben für Mo­bil­funk­fre­quen­zen in der Schweiz in Höhe von CHF 196 Mio. enthalten. Bereinigt um diese Ausgaben liegen die In­ves­ti­tio­nen nahezu auf dem Niveau des Vorjahres. Von den In­ves­ti­tio­nen ent­fielen CHF 1’596 Mio. oder 72% auf die Schweiz. Gegenüber dem Vorjahr nahmen sie ohne Be­rück­sich­ti­gung der Mo­bil­funk­fre­quen­zen um CHF 22 Mio. oder 1,4% zu.

Die In­ves­ti­tio­nen von Swisscom Schweiz sind gegenüber dem Vorjahr um CHF 162 Mio. oder 9,2% auf CHF 1’599 Mio. gesunken und entsprechen 19,3% (Vorjahr 20,5%) des Nettoumsatzes. Im Vorjahr sind Aus­gaben in Höhe von CHF 196 Mio. für Mo­bil­funk­fre­quen­zen enthalten. Zugenommen haben die In­ves­ti­tio­nen für den Ausbau des Mo­bil­funk­netzes sowie für den Breitbandausbau des Festnetzes mit Glasfasern.

Die In­ves­ti­tio­nen von Fastweb haben sich um CHF 38 Mio. oder 5,7% auf CHF 629 Mio. verringert. In lokaler Währung nahmen die In­ves­ti­tio­nen um EUR 12 Mio. oder 2,0% auf EUR 587 Mio. ab. Das Investitionsvolumen blieb, getrieben durch den weiteren Ausbau der Ultra­breitbandnetze, insgesamt auf einem hohen Niveau. Das Verhältnis In­ves­ti­tio­nen zu Nettoumsatz sank auf 25,5% (Vorjahr 27,0%).