Menü

Mit­ar­bei­ten­de

Wir wollen die Zukunft mitgestalten und die Chancen der vernetzten Welt nutzen. Wo immer eine Kundin oder ein Kunde auf Swisscom trifft, sollen sie eine ver­trau­ens­wür­di­ge, en­ga­gierte und neugierige Swisscom erleben. Entsprechend kommt motivierten, kompetenten und leistungsbereiten Mit­ar­bei­ten­den grösste Bedeutung zu. Eine sinnstiftende, wertschätzende Un­ter­neh­menskultur, eine dialogorientierte Unter­nehmens­kommuni­kation und die Bereitschaft zu Vielfalt bilden die Grundlage unserer Personalpolitik. So können wir auf Mit­ar­bei­ten­de zählen, die sich gemeinsam jeden Tag aufs Neue mit Herzblut einsetzen, um Menschen für die vernetzte Welt zu begeistern.

Unser Engagement für die Mit­ar­bei­ten­den ist in drei Themenbereichen wesentlich:

  • Arbeitsstress und Resilienz
  • Diversity und Chancengleichheit
  • Ar­beits­markt­fä­hig­keit

Wir wollen den Anteil an Mitarbeiterinnen speziell in technischen Berufsbildern weiter erhöhen und setzen uns für Chancengleichheit und Diversität in unserem Un­ter­neh­men ein. Entschieden gehen wir gegen bewusste und unbewusste Dis­kri­mi­nie­rung vor. Im Berichtsjahr haben wir dazu neu eine Sensibilisierungskampagne lanciert, ein sogenanntes Altersteilzeit­modell für die über 58-jährigen Mit­ar­bei­ten­den getestet, und bilden über 900 Lernende aus, darunter auch fünf anerkannte oder vorläufig aufgenommene Flüchtlinge.

Wir begleiten und un­ter­stüt­zen unsere Mit­ar­bei­ten­den durch die fortlaufende Ent­wick­lung der Di­gi­ta­li­sie­rung. Hierfür bieten wir ein umfassendes berufliches Wei­ter­ent­wick­lungsprogramm. Neu ist im Berichtsjahr die digitale Lernplattform SKILLup dazugekommen. Sie stellt Mit­ar­bei­ten­den zeit- und ortsunabhängig bedürfnisgerechte Lerninhalte zur Verfügung.

Das dynamische Wirtschaftsumfeld verlangt von unseren Mit­ar­bei­ten­den ein hohes Mass an Flexibilität. Als Arbeitgeberin sind wir darum besorgt, dass die Mit­ar­bei­ten­den langfristig gesund und motiviert bleiben. Dazu legen wir ein besonderes Au­gen­merk auf die Wahrung einer ausgeglichenen Work-Life-Balance und die Prävention von Stress, Resilienz und auch der Präsenz am Arbeitsplatz trotz Krankheit (Präsentismus).