Menü

Wertorientierte Unter­nehmens­steuerung

Die finanziellen Schlüsselkennzahlen zur Planung und Steuerung des ope­ra­ti­ven Geschäfts sind der Umsatz, das operative Ergebnis vor Ab­schrei­bun­gen (EBITDA) sowie die In­ves­ti­tio­nen. Die Verhältniskennzahl Gesamt­unternehmens­wert/EBITDA ermöglicht darüber hinaus einen Vergleich des aus dem Aktienkurs am Ab­schluss­stich­tag abgeleiteten Un­ter­neh­menswerts einerseits mit Ver­gleichs­un­ter­neh­men (europäische Tele­kommunikations­unternehmen) und andererseits mit dem Vorjahr. Ein Teil der Vergütung für die Mitglieder des Ver­wal­tungs­rats und der Konzernleitung wird in Swisscom Aktien entrichtet. Die zugeteilten Aktien sind drei Jahre gesperrt. Zudem besteht eine Verpflichtung zu einem Mindestaktienbesitz. Durch die variable Vergütung basierend auf finanziellen und nicht finanziellen Zielen, die teilweise Entrichtung der Vergütung in Aktien und den Mindestaktienbesitz stehen die finanziellen Interessen des Ma­nage­ments im Einklang mit den Aktionärsinteressen.

In Mio. CHF bzw. wie angemerkt   31.12.2020   31.12.2019
         
Gesamt­unternehmens­wert
Bör­sen­ka­pi­ta­li­sie­rung   24’715   26’554
Net­to­ver­schul­dung inkl. Lea­sing­ver­bind­lich­keiten   8’206   8’785
Personalvorsorgeverpflichtungen   795   1’058
Er­trags­steu­er­gut­ha­ben und -schulden, netto   643   607
Equity-bilanzierte Beteiligungen und übrige langfristige Finanzanlagen   (320)   (339)
Nicht beherrschende Anteile   1   3
Gesamt­unternehmens­wert (EV)   34’040   36’668
Operatives Ergebnis vor Ab­schrei­bun­gen (EBITDA)   4’382   4’358
Verhältnis Gesamt­unternehmens­wert/EBITDA   7,8   8,4

Der Gesamt­unternehmens­wert von Swisscom hat 2020 um 7,3% oder CHF 2,7 Mrd. auf CHF 34,0 Mrd. abgenommen. Der Hauptgrund ist die Abnahme der Börsen­kapitalisierung um CHF 2,4 Mrd. auf CHF 24,7 Mrd. Bei einem stabilem EBITDA reduzierte sich die Verhältniskennzahl Gesamt­unternehmens­wert/EBITDA auf 7,8 (Vorjahr 8,4). Mit diesem Wert liegt die relative Bör­sen­be­wer­tung von Swisscom deutlich über dem Durchschnittswert euro­päischer Ver­gleichs­un­ter­neh­men aus dem Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­onssektor. Die höhere relative Bewertung wird durch die solide Marktposition und die attraktive Dividende von Swisscom gestützt. Zudem wirken sich die im Vergleich zu anderen eu­ro­päi­schen Ländern tieferen Zinsen und tieferen Gewinnsteuersätze in der Schweiz positiv aus.