Menü

Strategie Italien

Fastweb ist eine in­fra­struk­tur­ba­sier­te, alternative Tele­kommuni­kations­anbieterin für Privat- und Ge­schäftskunden in Italien. Sie verfügt über eine eigene Ul­tra­breit­bandinfrastruktur und bietet neben Festnetzdienstleistungen für Privatkunden und kleinere Ge­schäfts­kun­den Mo­bil­funk­dienst­leis­tun­gen an. Dabei positioniert sie sich als Qualitätsanbieterin und verfolgt die Strategie, sich zu einer in­fra­struk­tur­ba­sier­ten OTT-Anbieterin zu entwickeln. Ihre eigene Netz­in­fra­struk­tur (Mobilfunk und Festnetz) bietet den Kunden Gigabit-Konnektivität. Gleichzeitig entwickelt Fastweb neue Services, die sich – ähnlich wie bei klassischen OTT-Anbietern – durch Einfachheit, hohe Kundenorientierung und Effektivität aus­zeich­nen. Durch kon­ti­nu­ier­liche In­ves­ti­tio­nen baut Fastweb das eigene konvergente Ul­tra­breit­bandnetz weiter aus. Im Breitbandmarkt beruht die gute Marktposition von Fastweb auf der eigenen Glasfaserinfrastruktur (FTTH und FTTS). Fastweb hält seit 2021 einen Anteil von 4,5% an der 2020 gegründeten Netzgesellschaft FiberCop S.p.A, die im Mehrheitsbesitz (58%) von TIM ist. Durch die Beteiligung an FiberCop profitiert Fastweb vom geplanten weiteren FTTH-Ausbau in Italien. Daneben setzt Fastweb auf den Einsatz von Fixed Wireless Technologie (FWA). FWA erlaubt glasfaserähnliche Surfgeschwindigkeiten und damit ein ver­bes­sertes Kundenerlebnis bei geringeren Kosten und weniger Zeitbedarf für den Netzausbau. Der geplante Ausbau des landesweiten 5G-Mo­bil­funk­netzes wird durch den Erwerb von Spektrum und die Partnerschaft mit WindTre ermöglicht.

Im Pri­vat­kun­den­be­reich setzt Fastweb auf ein konvergentes Produktportfolio, das transparent, fair und einfach ist. Durch überzeugende Ser­vice­qua­li­tät will sie das beste Kundenerlebnis bieten. Im Ge­schäfts­kun­denbereich erweitert Fastweb ihr Portfolio strategisch mit horizontalen Lösungen, und zwar vornehmlich in den Bereichen Cloud und digitale Sicherheit. Ein weiterer Schwer­punkt von Fastweb liegt im Ausbau der Wholesale-Angebote – sei es im Bereich Ul­tra­breit­band oder bei der Anbindung von Mo­bil­funkstandorten ans Glasfasernetz.

Um die Markenpositionierung zu verbessern, hat Fastweb in den Statuten zu­sätz­lich die Zweckbestimmung «Tu sei futuro» verankert. Dadurch will sie ihre Po­si­tio­nie­rung, die bisher stark auf Geschwindigkeit und Per­for­mance aufbaut, um Zukunftsthemen wie Di­gi­ta­li­sie­rung und Nach­hal­tig­keit erweitern. Swisscom rechnet damit, dass Fastweb in Zukunft ihre Marktposition weiter ausbaut und einen steigenden Wertbeitrag erwirtschaftet.