Menü

Bestimmung des Energie- und Strommix

Wir achten nicht nur auf die Menge an verbrauchter Energie, sondern auch auf ihre Qualität und damit auf ihren öko­lo­gi­schen Fussabdruck. Gemäss unserer im Jahr 2020 ver­öf­fent­li­chen Beschaffungspolitik für erneuerbare Energie beziehen wir unsere Energie möglichst aus Quellen, die erneuerbar sind oder geringe CO2-Emissionen verursachen. Dazu gehören in erster Linie Wasserkraft, Photovoltaik, Windenergie sowie in geringerem Umfang auch Biomasse für die Heizungen.

Siehe unter www.swisscom.ch/erneuerbare-energie

Strom macht in unserem gesamten Energieverbrauch mit 87% den grössten Anteil aus. Wir engagieren uns für den Einsatz von 100% Strom aus erneuerbaren Energien und sind Mitglied der RE100, einer in­ter­na­tio­na­len Initiative zur Förderung von Strom aus erneuerbaren Ressourcen. Wir beziehen unsere erneuerbare Energie über drei Mechanismen:

  • durch unsere eigenen Photovoltaikanlagen.
  • durch den Kauf von Strom von etablierten Anbietern in der Schweiz, der größtenteils durch Wasserkraft erzeugt wird.
  • durch den Kauf von Herkunftszertifikaten (HKN) für den nicht erneuerbaren Teil des Energiemixes.

Dadurch betrug der Anteil an erneuerbaren Energien im Berichtsjahr – wie bereits in den Jahren zuvor und durch die unabhängige Prüfinstanz SGS verifiziert – 100%.